Die 34. Veranstaltung des Berliner Gesprächskreises zum Europäischen Beihilfenrecht e.V.

2018-12-17

Die Veranstaltung fand am 17. Dezember 2018 in den Räumen des Hauses der Deutschen Wirtschaft, Konferenzturm, Breite Straße 29 in 10178 Berlin statt.


Themen dieser Veranstaltung waren:

  • Aktuelle Entwicklung im Bereich der Energiebeihilfen
  • Transparenzvorschriften der AG
  • Neues aus Luxemburg zum Tatbestandsmerkmal der Selektivität
  • Compliance im Beihifenrecht
 


Downloads

Ablaufplan

 

Aktuelle Entwicklungen im Bereich der Energiebeihilfen

Dr. Christof Lessenich, EU-Kommission, Generaldirektion Wettbewerb
Dr. Götz Reichert, Centrum für Europäische Politik, Freiburg
Zusatzmaterial: 

 


Neues aus Brüssel:

Die Bedeutung der Transparenz in der Beihilfenkontrolle:
Ein Blick auf die AGVO durch die Transparenz-Linse*

Dr. Barbara Brandtner, EU-Kommission, Generaldirektion Wettbewerb 

Transparenzvorschriften der AGVO in der Praxis – erste Erfahrungen

Rechtsanwalt Philipp Melcher, MORAIS LEITÃO, GALVÃO TELES, SOARES DA SILVA & ASSOCIADOS, Lissabon 


 

Neues aus Luxemburg zum Tatbestandsmerkmal der Selektivität:
Unschärfe bei der Bestimmung des Referenzsystems („Sanierungsklausel“ und „Spanisches True-Lease-Modell“) 

Kathrin Blanck, EU-Kommission, Juristischer Dienst
Zusatzmaterial:

 
 

Compliance im Beihilfenrecht 

Prof. Dr. Thomas Lübbig, Freshfields Bruckhaus Deringer, Berlin

Zusatzmaterial: 

 


 
« zurück

Berliner Gesprächskreis zum
Europäischen Beihilfenrecht e.V.

AG Charlottenburg
VR 25359 Nz

Vorstand
Dr. Ulrich Soltész (Vorsitzender)
Dr. Ulrike Suchsland (stellv. Vorsitzende)
Dr. Thomas Lübbig (Schatzmeister)

Beiratsvorsitzender
Dr. Till Müller-Ibold

Ehrenvorsitzende
Dr. Thomas Jestaedt
Dr. Michael Schütte

BDI